8. März 2007

.Auf ein neues.

So, da bin ich wieder. Ja, ich war nich lange weg, aber das macht ja nichts...;)
Was kann ich euch denn heute so erzählen...hm, ich weiß nicht so recht. Es gibt so viel und doch wieder nichts, da weiß man gar nich wo man anfangen soll. ^^

Naja, gestern Abend saß ich ganz gemütlich vor meinem PC und dann kam Helenchen in mein Zimmer, setzte sich auf meinen großen orangen Knautschsack und erzählte von dem
Gespräch mit meiner liebsten Oma. Joa, die beiden haben nichts weiter erzählt,
nur meine Oma war traurig, das sie zu meinem Geburtstag nicht kommen darf,
aber das legt sich ja wieder, denk ich zumindest.^^ Sie nimmt das meiner Meinung nach
viel zu persönlich, es ist ja nicht gegen sie gerichtet, doch wenn ich nicht in Chemnitz meinen Geburtstag feier, dann will ich auch niemanden aus Chemnitz bei mir haben, nein,
auch nicht meine Familie. Nunja.

Auf jeden Fall fragte Helenchen dann, ob wir in den Seitensprung fahren wollten. Da ich eh nich wirklich was zu tun hatte sagte ich ja. Wie immer hat es lange gedauert eh wir dann auch wirklich losgefahren sind, denn da wir vom weiblichen Geschlecht sind, dauert das bei uns alles etwas länger, denn wer geht schon gern mit einer Frisur aus dem Haus, die aussieht, als hätte man gerade in eine Steckdose gegriffen? Niemand. ^^Dort angekommen rollte Helene erstmal ganz gekonnt an der Einfahrt zum Seitensprung vorbei um zu schauen, ob überhaupt noch Plätze frei sind. Ja, es waren noch welche frei, an einem Mittwoch Abend auch nicht anders zu erwarten, aber man muss ja trotzdem mal schauen.:)
So gingen wir also rein und schauten zu den Billardtischen, alle frei, welch wunder.^^ Danach zur Theke um Kugeln und Getränke zu holen. Helene trank ein Cola-Weizen, ich einen "Sex on the beach". Ich könnte jetzt zu extremen Abschweifungen kommen, aber ich lass es einfach mal.^^
So, dann fingen wir an Billard zu spielen um irgendwann mal besser zu sein als mein Vater. Nunja, ich sag mal, so wirklich gespielt haben wir nich, entweder die Kugeln sind vom Tisch geflofen oder sie rollten ganz gekonnt an den anderen vorbei. Ab und an gelang es uns natürlich auch die ein oder andere Kugel einzulochen. thaha, das hättet ihr nich gedacht was? Ich auch nicht, aber wir spielten ohne Regeln, von daher war das auch nich allzuuu schwer.^^
Nach drei oder vier Runden hatte ich keine rechte Lust mehr,
der Salat den ich mir bestellte hat mir eh alles verdorben. widerliches Zeug.
Vorher viel mir so ein toller Spielautomat ins Auge und nachdem wir fertig mit Billarden waren zockten wir an den Automaten, Helene spielte Flipper und ich ein Erotikspiel,
was in keinster weise wirklich erotisch war. Naja, man kann nicht immer alles haben.
Nach mehrmaligen Versuchen was zu gewinnen sind wir dann gegangen, ohne Gewinn.:(
Joa, das war also mein gestriger Abend, mit sicherheit nicht der Erlebnissreichste,
aber dennoch sehr schön.:)
Das wars dann erstmal von mir, der Rest kommt später...;)

Da Soli.

Kommentare:

Lp. hat gesagt…

Ich hätte das nächste mal gerne ein Bild von dir mit der Steckdosen-Frisur.^^

darthELIAS hat gesagt…

Interessant Clubs im Westen, die Seitensprung heißen^^
Bei uns nennt sich sowas Moskau